Aktuelles

Telefon: 02241 - 62164 Telefon: 02241 - 62164

LKW der Steinmetzwerkstatt Markus Weisheit mit Stühlen für Kulturveranstaltung

Labyrinth-Bau im Kurpark Hennef

Ein Labyrinth ist kein Irrgarten. Es ist heilsam für Körper, Geist und Seele.

Es ist ein Menschheitssymbol für die Ewigkeit, es lehrt Freude, Frieden und Liebe.

Ein barrierefreies, begehbares Labyrinth für Hennef .... diese Initiative wurde von Frau Sigrid Klein angestoßen.

Mit einer Wegbreite von ca. einem Meter, einem Durchmesser von 17 Metern und ca. 244 Metern Weglänge soll dieses Labyrinth im Kurpark entstehen.

Der Ökumenekreis Hennef unterstützt sie in der Umsetzung.  Die Stadt Hennef hat bereits die Nutzung der Fläche im Kurpark zugesagt.

Johannes Opermann (Leiter des Umweltamtes der Stadt Hennef) begleitet das Projekt von kommunaler Seite.

Pfarrer Niko Herzner hat aus dem klassischen Muster "Little Chartres" eine individuelle Form mit sieben Umläufen entwickelt.

 

Frau Sigrid Klein arbeitete in unserer Werkstatt an dem Labyrinth-Stein, der sich später im Zentrum des Labyriths befinden wird.

 

Für die Verwirklichung dieses Projektes werden noch Sponsoren gesucht, da etwa 25.000 Euro hierfür benötigt werden.

Sponsoren, die größere Summen spenden, erhalten ein besonderes Dankeschön in Form eines individuellen handgemalten Labyrinth-Bildes oder einer anderen Labyrinth-Überraschung von Frau Sigrid Klein.

Kontaktadresse von Frau Sigrid Klein: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zu der Initiative und auch zum Spendenkonto finden Sie auf der Homepage der Stadt Hennef: hier